HOMESITEMAPIMPRESSUMLOGIN/-OUT
Suchen:
Geben Sie Ihren Suchbegriff ein, nach dem Sie suchen möchten. Nach Absenden Ihres Suchwortes werden Sie auf die Ergebnisseite weitergeleitet.
News Detail
D1 des SC-Altenrheine hadert mit der Chancenverwertung
27-04-16 15:46
Alter: 2 Jahr/e


VON: KEVIN BRÜNING



In einem Spiel in dem sich die D1 des SCA viel vorgenommen hat, schien in den ersten Minuten alles nach Maß zu verlaufen. Das Team um Kapitän Henry Südhoff begann druckvoll und versuchte weit in der gegnerischen Hälfte Ballverluste der Gäste der JSG Grün-Weiß/Amisia Rheine zu erzwingen.

Leider war das Glück nicht auf der Seite des SCA. Für die Gäste der JSG musste der Schlussmann in der ersten Hälfte mehrmals auf der Hut sein, so dass der 0:0 Pausenstand für die JSG durchaus etwas glücklich war. Dennoch waren sich beide Seiten einig, dass es hier schon im ersten Durchgang auch auf beiden Seiten hätte klingeln müssen.

Im zweiten Durchgang ging es ähnlich weiter, die Kicker vom Kanal erspielten sich Chancen um Chancen, die normalerweise für drei Partien gereicht hätten.

Entweder der SCA fand seinen Meister im Torhüter der Gäste oder der Querbalken rettete.

So hatten Sie nach dem Spiel, neben zahlreichen Torschüssen auch vier Aluminium Treffer auf dem Zettel stehen.

Die JSG wiederum verteidigte stark und konzentriert und wenn sie nach vorne kam, wurde es das eine oder andere Mal auch durchaus gefährlich vor dem Altenrheiner Tor. So musste der gut aufgelegte Felix Sygulla im Kasten der Altenrheiner mehrere gute Chancen der Gäste entschärfen.

Trotz Schlussoffensive des SCA blieb es beim 0:0. Mit dem Abpfiff war die Enttäuschung den SCA Spielern anzusehen, auf der Seite der Gäste herrschte Zufriedenheit über das aus ihrer Sicht glückliche 0:0.

Für die zahlreichen Zuschauer war es ein spannendes, faires und mit sehr zahlreichen Torchancen versehenem Spiel geboten worden.



(Ovl.) Luis Hermes, Philipp Maul, Robin Beckmann, David Hornung, Sandro Salgado, Sven Achterberg, Fabian Huntrieser, Felix Sygulla, Simon Stockel (Uvl.) Henry Südhoff, Max Schwarz, Keanu Isfort, Simon Albersmann, Raphael Schorr, Phil Ungrun, Kyan Mohageri Far








<- Zurück zu: Home