HOMESITEMAPIMPRESSUMLOGIN/-OUT
Suchen:
Geben Sie Ihren Suchbegriff ein, nach dem Sie suchen möchten. Nach Absenden Ihres Suchwortes werden Sie auf die Ergebnisseite weitergeleitet.
Archiv Detail
Top-Spiel für die B-Juniorinnen des SC Altenrheine im Sportpark Altenrheine
20-02-14 20:45
Alter: 5 Jahr/e


VON: BERNHARD RIEKEN


Rubrik: B-Juniorinnen 2013/2014

Im Verbandspokal gegen den Regionalligisten Fortuna Freudenberg

 

Ein weiterer Saison-Höhepunkt steht für die B-Mädchen des SC Altenrheine an diesem Samstag, 22.02. ab 10:30 Uhr im heimischen Sportpark auf dem Programm. Zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren stehen die Mädels aus Altenrheine wieder in der ersten Runde des Westfalenpokals.

Mit dem 14:0 Kantersieg im letzten Oktober im Pokalfinale gegen den SC Preußen Borghorst qualifizierten sich die Nachwuchskickerinnen aus Altenrheine für diesen Wettbewerb. Zuvor hatte die junge Mannschaft im Viertel- und Halbfinale des Kreiswettbewerbs überzeugend die Bezirksligisten Bor. Emsdetten (2:0) und FFC Heike Rheine (2:1) bezwungen. Das Finale gegen den Ligakonkurrenten Preußen Borghorst, immerhin Tabellendritter der Kreisliga, erwies sich schließlich als klare Partie.

Mit Fortuna Freudenberg präsentiert sich am Samstag ein Kaliber ganz anderer Art. Die Mannschaft schaffte es im vergangenen Jahr, sich für die Regionalliga zu qualifizieren. Die vier Erstplatzierten der Westfalenliga bilden zur Rückserie gemeinsam mit den zwei Erstplatzierten aus Mittelrhein und Niederrhein die Regionalliga. Der Meister dieser Runde steigt in die Bundesliga auf.

Trainer Bernhard Rieken freut sich auf dieses besondere sportliche Ereignis in Altenrheine für die Mädchen und den Verein. „Die Unterstützung des Vereins für die Mädels, besonders durch den Jugendvorstand, ist groß. Das ist absolut vorbildlich“, dankte der Coach den Offiziellen des Vereins im Hintergrund. Er weiß, dass die Trauben für seine Mannschaft sehr hoch hängen. „Wir werden gut vorbereitet in dieses Spiel gehen, aber natürlich sind wir krasser Außenseiter.“ Bereits seit mehr als 4 Wochen trainiert die Mannschaft parallel zu einigen Hallenterminen wieder draußen. Die Arbeit mit den Mädels macht dem Trainerteam Spaß. „Wir haben in unseren Reihen sehr talentierte Spielerinnen. Allerdings wünsche ich mir des Öfteren, dass die Mädels noch ehrgeiziger mit diesem Talent umgehen“, erläutert Rieken schmunzelnd.

In einem Testspiel gegen den Westfalenligisten Arminia Ibbenbüren am letzten Samstag bot die Mannschaft trotz einer 1:4 Niederlage bereits eine gute Leistung. „Über die Arminen haben wir auch die eine oder andere Information über unseren Gegner erhalten. Sie haben sehr schnelle Offensivleute und eine überragende Mittelfeldachse.“

Die Sauerländer Freudenberg qualifizierten sich bereits zum 5. Mal für den Westfalenpokal. Auf dem Weg zum Kreispokalsieg im Kreis Siegen schaltete die Mannschaft im Halbfinale den Ligakonkurrenten Sportfreunde Siegen aus.

Euphorie auf ein Weiterkommen im Verbandspokal erzeugt der SCA Coach nicht. „Für uns steht die Meisterschaft im Vordergrund. Die große Zielsetzung ist das erneute Erreichen der Aufstiegsrunde und der Sprung in die Bezirksliga.“ Dieser wurde im letzten Jahr nur um Haaresbreite verpasst.

Die Zielsetzung erscheint nicht unrealistisch. Die Mädels des SCA sind in der Meisterschaft bisher eine Klasse für sich. Mit 8 Siegen aus 8 Spielen führen sie die Tabelle der Kreisliga unangefochten an. Trainer Bernhard Rieken: „Die Erfolge der Truppe in Kreispokal und Meisterschaft sind beachtlich, da 2/3 des aktuellen Kaders aus dem jüngeren Jahrgang kommen oder sogar noch in der C spielen dürften.“

Das Trainerteam und der Jugendvorstand des SCA hoffen auf eine gute Unterstützung durch die Altenrheiner Vereinsmitglieder und auch andere Mädchen-Fußballfans aus Rheine und Umgebung. Das KO-System im Pokal hat bekanntlich eigene Gesetze und den Zuschauern schon oft tolle Spiele beschert. Ist vielleicht doch eine Überraschung möglich?

Anstoß am 22.02.2014 um 10:30 Uhr im Sportpark Altenrheine










<- Zurück zu: Archiv