HOMESITEMAPIMPRESSUMLOGIN/-OUT
Suchen:
Geben Sie Ihren Suchbegriff ein, nach dem Sie suchen möchten. Nach Absenden Ihres Suchwortes werden Sie auf die Ergebnisseite weitergeleitet.
Archiv Detail
C-Mädchen des SC Altenrheine sind Hallen-Kreismeister
20-02-13 10:19
Alter: 7 Jahr/e



Rubrik: C-Juniorinnen 2012/2013

Die C-Juniorinnen des SCA setzten am vergangenen Sonntag ihren Siegeszug auch bei den Hallen-Kreismeisterschaften fort. In der schönen Emsdettener Ems-Halle, sonst Spielort der

Zweitliga-Handballer des TV Emsdetten, holten sie sich verdient den Titel des Hallen-Kreismeisters 2013.



o.v.l.n.r.: Trainer Bernhard Rieken, Sophia Rieken, Antonia Fockers, Milena Berlinger, Anna Heeke, Franziska Leugers, Laura Thiemeyer, Trainerin Janina Komm. u.v.l.n.r.: Julia Overkamp, Lara Heeke, Marita Theele, Saskia Heinze, Betreuer Burkhard Breulmann

Insgesamt 16 Mannschaften aus 10 Vereinen des Kreises traten zu den diesjährigen Hallen-Kreismeisterschaften an. Vor 14 Tagen wurden in 3 Vorrunden-Gruppen zunächst die 6 Teilnehmer für die Endrunde am 03. Februar ermittelt. In Gruppe 3 setzten sich die Kickerinnen des SC Altenrheine ohne Punktverlust souverän als Tabellenerster durch.

In der Endrunde wurde in Spielen von jeweils 12 Minuten im Modus Jeder gegen
Jeden der Kreismeister ausgespielt. Gleich im ersten Spiel zeigten die SC Mädels ihre spielerische Klasse. Preußen Borghorst wurde glatt mit 6:0 bezwungen. Auch gegen die hoch gehandelten Mannschaften von Borussia Emsdetten, die sich mit zwei Teams für die Endrunde qualifiziert hatten, gaben sich die SCA Kickerinnen keine Blöße. Bor. Emsdetten II wurde mit 4:0 bezwungen. Gegen spielstarke Mädchen von Bor. Emsdetten I wurde es nach einer 2:0 Führung des SCA durch Treffer von Lara Heeke nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 kurzeitig eng. In dieser Phase parierte Torhüterin Marita Theele zweimal glänzend. Antonia Fockers sorgte schließlich nach einer schönen Kombination für den 3:1 Endstand.

Das spannendste Spiel gab es gegen die überraschend starken Mädels aus Langenhorst. Beide Mannschaften waren bis zum Aufeinandertreffen noch ohne Punktverlust. Der SCA machte von Anfang an mächtig Druck und spielte sich sukzessive hochkarätige Chancen heraus. Leider zeigte die Offensive in dieser Phase Abschlussschwächen. Nach einer schönen Einzelleistung von Klara Koers kam Langenhorst schließlich 2 Minuten vor dem Ende zum 0:1. Marita Theele war bei dem strammen Schuss machtlos. Der SCA musste nun alles nach vorne werfen, eine Niederlage würde vermutlich das Aus in dem Rennen um den Titel bedeuten. 10 Sekunden vor der Schlusssirene eroberte sich Sophia Rieken schließlich den Ball im Angriff und erzielte nach einem kurzen Dribbling mit einem platzierten Flachschuss in die linke Ecke den hoch verdienten 1:1 Ausgleich.

Im abschließenden Spiel gegen gut aufgestellte Spielerinnen aus Gellendorf ließen die SCA Mädels nichts mehr anbrennen. Mit 3:1 wurde der benötigte Sieg eingefahren. Mit einem Torverhältnis von 17:3 aus 5 Spielen setzten sich die C-Juniorinnen aus Altenrheine schließlich mit 13 Punkten gegen die punktgleiche Mannschaft des SV Langenhorst durch, die auf lediglich 9 erzielte Treffer kam. Die Tore erzielten: Lara Heeke (7), Antonia Fockers (3), Sophia Rieken (3), Laura Thiemeyer (3) und Milena Berlinger (1).

Nach dem Kreispokalsieg auf dem Feld im Oktober und der Hallenstadtmeisterschaft im Januar, konnten die Mädchen aus Altenrheine somit bereits den 3. Titel in der laufenden Saison einfahren.








<- Zurück zu: Archiv