Herzlich Willkommen

auf den Seiten der Fußballjugend des SC Altenrheine.



Ticket für Meisterrunde gesichert – SCA U19 schlägt Burgsteinfurt mit 5:1

Rechnerisch war der SCA auch vorm Spiel schon in der Meisterrunde, aber Mannschaft und Trainer wollten unbedingt das letzte Spiel der Findung gewinnen, um die Chance auf Platz 1 zu wahren.

Gegner Burgsteinfurt war in der Vergangenheit für seine sehr aggressive Spielweise bekannt und dies zeigte sich auch in diesem Spiel. In der Anfangsphase wurde von beiden Seiten kaum Fußball gespielt und es eher eine hektische Abfolge von langen Bällen, Ballverlusten und wenig Torchancen. Nach einem abseitsverdächtigen Pass ließ sich der Burgsteinfurter Arsid Haka in der 7. Spielminute nicht mehr vom Ball trennen und sorgte für den Rückstand aus Altenrheiner Sicht. Die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten: eine perfekt gespielte Flanke konnte die Steinfurter Defensive nur knapp klären und Sebastian Vehren setzte nach einem Eckstoß den Ball gegen die Latte. Der SCA war nun besser im Spiel. Nach einer verletzungsbedingten Unterbrechung landete der Ball nach einem schnellen Spielzug bei Lutz Visse, der den Ball David Hornung in den Lauf legte dessen Abschluss jedoch deutlich übers Tor ging. In der 28. Minute nutzte Hendrik Huesmann einen Freistoß zum Ausgleich. Aus 30m Entfernung setzte der Ball kurz neben dem Pfosten auf und ging dem Torhüter etwas unglücklich durch die Beine ins Netz zum 1:1 Halbzeitstand.

Direkt nach Wiederanpfiff nahm der gerade eingewechselte Jona Wiesch einen Pass durch eine Lücke in der 4er Kette mit und überwand den herauslaufenden Torhüter zur 2:1 Führung. Das Spiel wurde nun hitziger und der Spielfluss zäher. Kurz nach der Führung kam es kurzzeitig nach einem unnötigen Foulspiel seitens Burgsteinfurt zur Rudelbildung. In der 55. Minute konnte Sandro Salgado nach Zuspiel von Mohammad Manieh einen Verteidiger abschütteln und schoss präzise durch zwei verbleibende Verteidiger den Ball zum 3:1 ins Netz. Zwanzig Minuten später machte Wiesch dann innerhalb von zwei Minuten mit einem Doppelpack den Sack zu und seinen Hattrick perfekt. So steht die Mannschaft nach fünf Siegen, einer Niederlage und 38:6 Toren sicher in der Meisterrunde.

Trainer Udo Schürmann nach dem Spiel: „Die Mannschaft hat eine hervorragende zweite Halbzeit gespielt und die Kritik in der Halbzeitpause gut angenommen. Mit einem so eindeutigen Ergebnis war vorher nicht zu rechnen. Einen kleinen Schatten auf die gute Leistung haben jedoch die unnötigen gelben Karten und die 5 Minuten Strafe geworfen. Da sind einige Spieler auf die Provokationen der Gegenspieler reingefallen und daran können wir noch arbeiten.“

In den Herbstferien sind zwei Testspiele gegen Arminia Ibbenbüren und Cheruskia Laggenbeck geplant, um im Spielrhythmus zu bleiben und sich mit den Tecklenburger Nachbarn zu messen.




Trug mit seinen drei Treffern maßgeblich zum Sieg bei: Jona Wiesch